Die besten Exchanges

für einen erfolgreichen Handel mit Krypto

Exchange Spot Futures KYC Volume (24h) Volume (30 Tage)
Binance Logo Binance Ja Ja Nein $10,828,121,641 Binance Monatschart ZUR BÖRSE
Kraken Logo Kraken Ja Ja Ja $1,240,335,331 Kraken Monatschart ZUR BÖRSE
BitMEX Logo BitMEX Nein Ja Nein $5,147,435,128 BitMEX Monatschart ZUR BÖRSE
OKEx Logo OKEx Ja Ja Ja $2,548,073,017 OKEx Monatschart ZUR BÖRSE
Coinbase Pro Logo Coinbase Pro Ja Nein Ja $1,997,356,755 Coinbase Pro Monatschart ZUR BÖRSE
Huobi Global Logo Huobi Global Ja Ja Ja $4,482,475,827 Huobi Global Monatschart ZUR BÖRSE
Bitstamp Logo Bitstamp Ja Ja Ja $696,080,251 Bitstamp Monatschart ZUR BÖRSE
HitBTC Logo HitBTC Ja Nein Ja $1,097,620,943 HitBTC Monatschart ZUR BÖRSE
Poloniex Logo Poloniex Ja Ja Nein $149,107,299 Poloniex Monatschart ZUR BÖRSE
Bittrex Logo Bittrex Ja Nein Ja $142,309,488 Bittrex Monatschart ZUR BÖRSE

Was genau ist ein Bitcoin Exchange?

Ein Bitcoin Exchange ist eine Online-Handelsplattform, auf der Kryptowährungen wie Bitcoin gehandelt werden. Es gibt mittlerweile eine kaum zu überschauende Anzahl solcher Börsen, die sich in der Art des Handels, der gehandelten Kryptowährungen, Gebühren und Konditionen unterscheiden können. Eines ist Ihnen allen gemeinsam, dass sie keine physischen Orte sind. Der Handel findet rein über das Internet statt.

Eine Börse wird auch Exchange genannt. Bitcoin Exchanges lassen sich mit gewöhnlichen Aktienbörsen vergleichen. Kryptowährungen lassen sich hier mit anderen Kryptowährungen oder mit Fiatwährungen kaufen. Auf Peer-to-Peer-Börsen handeln Käufer und Verkäufer direkt miteinander, der Webseitenbetreiber stellt lediglich die Plattform zur Verfügung. Kauf- und Verkaufspreis ergeben sich direkt aus Angebot und Nachfrage. Bei einem Broker kauft und verkauft der Nutzer direkt beim Webseitenbetreiber. Der Broker selbst legt den Preis fest.

Weiterhin unterscheiden sie sich dahingehend, welche Fiatwährungen zum Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen sie akzeptieren, welche Tradingpaare an Kryptowährungen sie erlauben und welche Gebühren sie erheben. Gebühren können sowohl beim Trading als auch beim Abheben und Auszahlen entstehen.




Wie funktioniert eine Börse für Kryptowährung?

Um auf einer Bitcoin Börse mit Kryptowährungen zu handeln, muss sich der Nutzer zunächst anmelden. Bei der Anmeldung an sich müssen neue Nutzer meist nur eine E-Mail und eine Telefonnummer angeben. Aufwendiger ist die Verifizierung der eigenen Person. Um sich als echte Person auszuweisen, müssen die Nutzer Kopien von Personalausweisen, Rechnungen, Adressen etc. senden. Möglich ist auch eine Verifizierung über Video-Stream. Dieser Vorgang ist aufwendig, doch damit schützen sich die Börsen vor Verbrechern und halten internationale KYC-Richtlinien und Anti-Geldwäsche-Gesetze ein.

Um mit Kryptowährungen handeln zu können, müssen Nutzer Geld oder andere Kryptowährungen, sollten sie die bereits besitzen, auf die Plattform überweisen. Hierfür gibt es auf der Bitcoin Börse ein Depot für Fiatwährungen oder Wallets für Kryptowährungen. Bei manchen Plattformen fehlt beides, Gelder werden direkt aus- oder eingezahlt und gekaufte Kryptowährungen müssen direkt an die eigene Wallet geschickt werden.

Der Ablauf des Handels hängt von der Art der Plattform ab. Auf Peer-to-Peer-Börsen erstellen die Nutzer eigene Limit-Order oder gehen auf die Angebote anderer Nutzer ein. Bei einem Broker kaufen Sie direkt beim Anbieter oder verkaufen ihm die Kryptowährung für den festgelegten Preis. Neben den Gebühren der Plattform erhebt die Blockchain der Kryptowährung selbst eine kleine Gebühr, die sogenannte Miner Fee.




Welche Optionen gibt es beim Krypto Trading?

Beim Krypto Trading gibt es unter anderem die Möglichkeit, sich einfach eine Kryptowährung zu kaufen, sie zu halten und darauf zu warten, dass der Kurs mit der Zeit steigt. Diese Strategie wird in Krypto-Kreisen auch als HODLn bezeichnet. Dafür sind keine besonderen Kenntnisse notwendig, HODLer brauchen jedoch viel Geduld und gute Nerven, wenn die Kurse mal wieder sinken. Wer sich lieber aktiv mit dem Krypto Trading beschäftigen möchte, der fängt mit dem Day-Trading an. Hier kauft und verkauft der Trader so gut wie täglich Kryptowährungen und versucht dabei, von den Kursschwankungen zu profitieren, indem er günstig einkauft und teuer verkauft.

Die risikoreichste, aber potentiell profitabelste Art des Tradings ist das Margin Trading. Hierbei spekuliert der Trader auf die Kursbewegungen der Kryptowährung und hinterlässt dabei eine Margin als Sicherheit. Er kann sowohl auf steigende als auch auf sinkende Kurse spekulieren. Mit einem Hebel lassen sich die möglichen Gewinne erhöhen. Mit einem Hebel von 1:10 handelt der Trader, als ob er das Zehnfache investiert hätte. Seine eventuellen Gewinne erhöhen sich dann um das Zehnfache, ebenso die möglichen Verluste. Das Margin-Trading ist in erster Linie etwas für Profis.


Coinbase

Coinbase ist der Ort, an dem es am einfachsten ist, Kryptowährung zu kaufen, zu verkaufen und zu verwalten.

Blockchain.com

Blockchain Exchange ist der sicherste Ort, um Kryptowährung zu kaufen, zu verkaufen und zu handeln.